1. Herren

Achimer Kreisblatt

Schröder steigt zum Leader beim TSV Ottersberg auf

Beim 4:1 gegen Cuxhaven ein Tor selbst erzielt und an zwei weiteren beteiligt

Ottersberg - Von Frank von Staden. Der Start war zwar am Sonntagnachmittag etwas holprig, doch am Ende fuhr Fußball-Landesligist TSV Ottersberg dank einer erheblichen Steigerung in der zweiten Halbzeit im Heimspiel gegen den FC Eintracht Cuxhaven einen durchaus verdienten 4:1 (0:1)-Erfolg ein und strich damit die erste drei Saisonpunkte ein.

Achimer Kreisblatt

SV BW Bornreihe triumphiert beim MTV Riede

„Heinz-Schreiber-Cup“: Ottersberg Zweiter

Riede - Guten Fußball bekamen die zahlreichen Zuschauer beim Blitzturnier des MTV Riede um den 7. „Heinz-Schreiber-Cup“ auf der Sportanlage „Segelhorst“ geboten. Den Sieg sicherte sich am Ende der SV BW Bornreihe, gefolgt vom Landesliga-Rivalen TSV Ottersberg sowie der U21 des SV Werder Bremen und Gastgeber MTV Riede.
Im Auftaktspiel setzte es für den von Stephan Hotzan trainierten MTV in der 30-minütigen Spielzeit eine 1:2-Niederlage gegen den SV Werder. Für den Treffer der Gastgeber zeichnete Janek Wohlers verantwortlich.Gastgeber bleibt ohne Punktgewinn 
Danach musste sich der TSV Ottersberg gegen Bornreihe nach Treffern von Müller und Poppe mit 0:2 geschlagen geben. Auch für Riede gab es gegen Bornreihe nichts zu holen. Zweimal der Ex-Uphuser Patrick Müller sowie ein Treffer von Nils Gresena besiegelten das 0:3. Keinen Sieger gab es indes zwischen Ottersberg und Werder – 1:1. Zwar hatte Nicklas Falldorf die Wümme-Elf mit 1:0 in Führung gebracht, doch Edison glich noch für den SVW aus. 
Mit einem 0:0 gegen Werder machte Bornreihe im Anschluss den Turniersieg perfekt. Gastgeber MTV Riede musste hingegen nach einem Treffer von Nicklas Falldorf auch gegen Ottersberg eine 0:1-Niederlage hinnehmen und blieb als einzige Mannschaft ohne Punktgewinn. Der von Jan Fitschen trainierte Landesligist aus Ottersberg sicherte sich durch diesen Erfolg indes den zweiten Platz vor Werder.


Quelle: Achimer Kreisblatt vom 28.07.17

Achimer Kreisblatt

Rosenbrocks 1:2 entfacht nur ein Strohfeuer

TSV Ottersberg scheidet nach 1:4-Heimpleite gegen FC Hagen/Uthlede aus Bezirkspokal aus

Ottersberg - Von Frank von Staden. 20 ordentliche Minuten vor der Halbzeitpause reichten dem TSV Ottersberg am Sonntagnachmittag nicht aus, um in die 3. Runde des Bezirkspokals einziehen zu können. So unterlagen die Wümme-Kicker dem Landesliga-Klassenpartner FC Hagen/Uthlede auch in der Höhe verdient mit 1:4 (1:2).

 Achimer Kreisblatt

TSV Bassen muss sich im Pokal TSV Ottersberg geschlagen geben

Liwiaks frühe Führung hält nicht


Bassen/Ottersberg - Bis zur 89. Minute hatte Fußball-Bezirksligist TSV Bassen in der 1. Runde des Bezirkspokals den klassenhöheren TSV Ottersberg am Rande einer Niederlage, führte bis zu diesem Zeitpunkt mit 1:0. Am Ende aber durfte dann doch noch der Landesligist dank zweier spät erzielter Tore noch feiern und zog mit einem hauchzarten 2:1 (0:1)-Erfolg in die 2. Runde ein. Dort erwarten die Schützlinge von Coach Jan Fitschen nun am Sonntag (15 Uhr) den Klassenpartner FC Hagen/Uthlede.

Ottersberg schlägt Hülsen mit 3:1

Neuzugang Jannik Tölle fügt sich glänzend ein / 1:1 gegen Sottrum

Ottersberg - Nachdem Fußball-Landesligist TSV Ottersberg ein Testspiel am Freitagabend noch mit 3:1 gegen Bezirksliga-Aufsteiger SVV Hülsen gewonnen hatte, musste sich das Team von Trainer Jan Fitschen nur einen Tag später mit einem 1:1 gegen den Kreisligisten TV Sottrum zufrieden geben.

Vor allem mit dem Auftritt gegen Hülsen zeigte sich Ottersbergs sportlicher Leiter Mike Gabel zufrieden. „Wir hatten in dieser Partie gefühlt 70 Prozent Ballbesitz und hätten auch noch höher gewinnen können. Einen guten Eindruck hat dabei Jannik Tölle hinterlassen. Und das nicht nur wegen seines Tores“, lobte Gabel den Neuzugang. Die weiteren Ottersberger Treffer erzielten Daniel Moderau und Andre Geisler zum 3:1-Endstand.

Gegen Sottrum war den Ottersbergern die Belastung der vorherigen Tage deutlich anzumerken. „Da haben wir bisweilen zu fehlerhaft agiert. Allerdings muss ich auch sagen, dass Sottrum das richtig gut gemacht hat. Zudem hatte der Kreisligist einen überragenden Keeper, der unsere Chancen mehrfach glänzend zunichte gemacht hat“, attestierte Gabel den Sottrumern eine gute Leistung. Das galt auch für Eyüp Ercan aus der eigenen Reserve, der seine starke Vorstellung mit dem 1:0-Führungstreffer krönte. Drei Minuten vor dem Ende dann der nicht unverdiente Ausgleich der Gäste.

Quelle: Achimer Kreisblatt;  J kc

   
© TSV Ottersberg Fußball