Derbysieg gegen Posthausen

Von Beginn an setzten die Ottersberger Posthausen unter Druck. Das Pressing schmeckte den Gästen nicht und führte zu vielen Fehlern in deren Abwehr. Doch leider konnten die Ottersberger, die vielen sich bietenden Chancen nicht nutzen.

Den längst verdienten Führungstreffer für Ottersberg erzielte dann Fabio Friese in der 26. Minute. Er nutzte dabei einen Abstimmungsfehler zwischen Posthausener Torwart und Abwehrspieler, spritzte dazwischen und spitzelte den Ball am Torwart vorbei ins kurze Eck. Kurz danach hätte Friese erhöhen können, als er frei vor dem Tor den Ball vorbei schob. Besser machte er es in der 34. Minute als er nach schönem Doppelpass mit Hennings aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte. Kurz vor dem Wechsel hatte Christian Hennings dann die Chance weiter zu erhöhen, als er frei auf das Posthausener Tor zu laufen konnte, doch sein Schuß ging knapp vorbei. Posthausen hatte in der ersten Hälfte nur eine Möglichkeit durch Würdemann und war mit dem Halbzeitergebnis noch gut bedient.

Die Gäste gingen dann in der 2 Hälfte deutlich aggressiver zu Werke und konnten das Spiel durch mehr gewonnene Zweikämpfe erheblich offener gestalten.  Den Anschlusstreffer für Posthausen in der 56. Minute erzielte Roga, der das Laufduell gegen Joel Sobore gewann und anschließend den weit vor dem stehenden Ottersberger Torhüter Ohlmann mit einem Heber überwand. In der Folgezeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich gute Chancen erarbeiten. In der Schlussphase wurde das Spiel etwas ruppiger und es hätte kurz vor dem Ende auf beiden Seiten durchaus auch nochmal Strafstoß geben können. So blieb es schließlich beim verdienten 2:1 Erfolg der Ottersberger.  

 

   
© TSV Ottersberg Fußball