Was für ein Saisonauftakt

Ottersberg II startet mit 9:0 Kantersieg in die Saison

Trainer Dirk Neuenfeldt zeigte sich nach dem ersten Saisonspiel gegen Oyten III hochzufrieden und war mächtig Stolz auf seine Mannschaft. Diese lieferte eine bärenstarke Leistung ab, beherrschte über die gesamte Spielzeit das Spiel und ließ eigentlich nichts zu.

So kam Oyten im gesamten Spiel nur zu einer Ecke und wenn doch mal was aufs Ottersberger Tor kam, war bei Torwart Ohlmann Endstation. Gegenüber den Testspielen begann Ottersberg im Abwehrbereich mit einer Dreierkette, die sofort sicher stand und nichts zuließ. Mit dieser Sicherheit im Rücken konnten die Ottersberger viel Druck nach vorne aufbauen und erzwangen bereits nach 10 Minuten die Führung durch ein Oytener Eigentor. Das 2:0 dann in der 27. Minute durch Hennings. Friese erhöhte dann vor der Pause auf 3:0.

Wer jetzt dachte, Ottersberg würde jetzt das Ergebnis verwalten, sah sich getäuscht. So erzielte Pichler mit einem „Traumtor“ kurz nach der Pause das 4:0. Hohe Laufbereitschaft und lange vermisste spielerische Fertigkeiten sorgten für ständige Gefahr im Oytener Strafraum und führten zwangsläufig zum 5:0 per Strafstoß in der 53. Minute durch Burfeind und 6:0 durch Doumbia (59.). Die Krone setzte dann Friese dem Spiel mit seinem Hattrick auf. So sorgte er mit seinen drei Toren (77. 83. 85.) für den 9:0 Endstand.

   
© TSV Ottersberg Fußball