Weser Kurier

Fußball-Kreisliga

TSV Ottersberg II - TSV Bierden 6:0 (4:0)

In der neuen Liga ist Aufsteiger Bierden noch nicht angekommen. Im fünften Spiel setzte es die fünfte Niederlage. An der Wümme blieb das Team von Andreas Krtschal alles schuldig und musste noch froh über das Ergebnis sein. „Vor der Halbzeit hätten wir zweistellig führen können, nein, sogar müssen“, sagte Wümme-Coach Hartmut Schwolow. Die Offensive von Schwolow ging aber leichtfertig mit den Torgelegenheiten um, sodass erst ein direkter Freistoß von Johannes Lucht zum Führungstor führte (20.). Bis zur Pause erhöhten Roman Janot (28.), Bastian Falldorf (37.) und Rizgar Kadah (39.) auf 4:0. „In Durchgang zwei habe ich unsere jungen Nachwuchsspieler wie Benjamin und Jonathan Airich eingewechselt. Es lief etwas besser“, sagte Krtschal, dessen Elf sich dennoch zwei weitere Gegentore gefallen lassen musste – Nisar Atris (60.) und Jesper Holle (65.).idung. Vier Minuten vor dem Abpfiff hätte sich das beinahe gerächt, als Leonard Belba einmal nicht wirklich im Bilde war und Harsefelds Kai-Ole Ehrlich das Leder freistehend neben das Ottersberger Tor setzte.

Quelle: Weser Kurier 11.9.2017; Andreas Ballscheidt 

   
© TSV Ottersberg Abt. Fußball